Ihre Therapeuten

„Wenn alle Systeme des Körpers wohlgeordnet sind, herrscht Gesundheit“
– Andrew Taylor Still

Osteopathie Hamburg - Therapeut Alexander Roth

Alexander Roth

Ihr Osteopath und Heilpraktiker

Gesundheit nimmt eine übergeordnete Rolle in meinem Privatleben sowie in meiner Tätigkeit als Osteopath ein. Schon in jungen Jahren entwickelte ich als Leistungssportler beim Fussball und Tennis eine Passion für den menschlichen Körper und dessen physiologische Abläufe, die ich bereits während des Abiturs und bei Tennistrainerlehrgängen vertiefen konnte.

In meiner Vergangenheit wurde ich des Öfteren mit Verletzungen und gesundheitlichen Beschwerden konfrontiert und dabei habe ich frühzeitig die wertvolle Erfahrung gemacht den Körper als gesamte Einheit zu betrachten und dass all seine Prozesse und Zusammenhänge stets in einem gesunden Gleichgewicht stehen müssen, um Gesundheit und Wohlbefinden zu garantieren.

In meiner täglichen Arbeit als Osteopath bin ich sehr passioniert, ehrgeizig und zielstrebig und nehme mich vielen Herausforderungen an – variierend von hartnäckigen, akuten Beschwerden bis hin zu langwierigen Leiden – welchen ich zielorientiert, effizient und auf Nachhaltigkeit ausgerichtet, entgegentrete. Mit meiner empathischen, direkten und besonnenen Art möchte ich Ihnen eine vertrauensvolle Atmosphäre innerhalb der Räumlichkeiten bieten.

Während der Behandlungen gehe ich sehr detailliert und ganzheitlich vor, betrachte hierbei Ihren Körper und Ihre Beschwerden umfassend und individuell und führe eine spezifisch auf Sie zugeschnittene Behandlung durch. Ich bin dabei stets gewillt die Art und Lokalisation Ihrer Beschwerden zu ermitteln und im Anschluss Ihrem Körper durch bestimmte Techniken „Möglichkeiten und Lösungsvorschläge“ aufzuzeigen sich in Richtung Funktionalität zu regulieren.

„Der Schlüssel einer erfolgreichen Arbeit ist die Art der Beschwerden richtig zu interpretieren, die Ursachen ausfindig zu machen und den Körper als funktionelle Einheit zu betrachten und dementsprechend zu behandeln.“

Ich behandle in meiner Praxis Erwachsene jeden Alters, Sportler, Senioren, Schwangere, Säuglinge, Babys und Kleinkinder. Eine wichtige Aufgabe hierbei ist es die Untersuchungsmaßnahmen, die Vorgehensweise sowie die angewandten Techniken an die Beschaffenheit und Anforderung jedes einzelnen Patienten anzupassen.

Die Faszination über die Komplexität des Körpers mit all seinen physiologischen und anatomischen Zusammenhängen sowie die intensive Arbeit am Patienten bestreben mich dem Menschen auf dem Weg von der gezielten Beseitigung von Fehlfunktionen über das Beitragen zum Wohlbefinden bis hin zur Regeneration zu begleiten.

Meine qualifizierte fünf-jährige Vollzeitausbildung zum Osteopathen am European College of Osteopathic Medicine (ECOM) mit über 5600 Stunden sowie dem erfolgreichen Bestehen der qualitätssichernden klinischen Abschlussprüfung ermöglichen mir die Mitgliedschaft in der Berufsvereinigung für heilkundlich praktizierte Osteopathie (hpO). Damit erfülle ich die Voraussetzungen gesetzlicher Krankenkassen, die sich anteilig an den Kosten einer osteopathischen Behandlung beteiligen.

Weitere Referenzen

  • Amtsarztprüfung mit Erteilung der Heilerlaubnis beim Gesundheitsamt Hamburg.
  • Absolvierte Abschlussarbeit über Chronische Sinusitis (CRS) mit Bezug auf Erkrankungen der oberen Atemwege.
  • Mehrmonatige Hospitationen in renommierten osteopathischen Praxen in Karlsruhe mit Erweiterungen meines Therapiekonzeptes.
  • Zusätzliche Tätigkeit in der Praxis für Osteopathie in Hamburg-Sasel.
  • Durch die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen vertiefe ich stetig meine Kenntnisse und erweitere mein Therapiekonzept.
  • Tennistrainer mit C-Trainerlizenz im Bereich Leistungssport und Breitensport.
  • Ich bin Mitglied in der Berufsvereinigung für heilkundlich praktizierte Osteopathie (hpO).

Marie Hanninger

Ihre Osteopathin

Ein ausgewogener, gesundheitsbewusster und ein körperlich proaktiver Lebensstil sind in meinem Leben von großer Bedeutung. Schon seit vielen Jahren betreibe ich in meiner Freizeit Yoga und Qigong – wunderbare Möglichkeiten präventiv etwas für die eigene Gesundheit zu tun und damit auf aktiver und ganzheitlicher Art und Weise den Körper und Geist in Einklang zu bringen sowie Verspannungen zu lösen.

Dementsprechend ist das vielfältige und ganzheitliche Feld der Osteopathie eine wahre Herzensangelegenheit für mich. Während meiner 5-jährigen Vollzeitausbildung zur Osteopathin befasste ich mich sehr akribisch mit der Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers und machte eine Vielzahl an Hospitationen bei erfahrenen Osteopathen und Kinderosteopathen.

Doch am meisten begeistern mich die ganzen Zusammenhänge des Körpers, den Körper als uneingeschränkte Einheit wahrzunehmen, um ein Mehr an Gesundheit und Wohlbefinden zu erreichen. Mich fasziniert dabei besonders die Individualität eines jeden Menschen – jeder Körper funktioniert unterschiedlich und hat darüber hinaus seine eigene Konstitution und Lebensgeschichte.
Aus meiner Sicht kommt bei der Untersuchung und Behandlung die Bedeutsamkeit des sensiblen Tastsinns des Osteopathen zum Tragen. Alle Körpersysteme und Gewebeschichten (Muskeln, Bänder, Knochen, Gelenke, Faszien, Organe, Blut- und Lymphgefäße und Nervenbahnen) mit den Händen aufzuspüren und somit jeden Körper bestmöglich zu begreifen und auf diese Weise
Bewegungseinschränkungen, Gewebespannungen und Zusammenhänge zu erfassen.

In meiner täglichen Arbeit ist es von großer Bedeutung für mich, jeden Patienten individuell zu betrachten und die jeweiligen Ursachen der Beschwerden herauszufinden, um im Anschluss eine lösungsorientierte, ganzheitliche Behandlung durchzuführen.
Ich nehme die Osteopathie als eine vielseitige Behandlungsmethode wahr, die man neben AkutBehandlung und gegen chronischen Beschwerden auch wunderbar präventiv nutzen kann.

Mit meiner empathischen, zugewandten und besonnenen Art möchte ich jedem Menschen eine angenehme Atmosphäre während der Behandlung schaffen. Gleichermaßen ist es mir wichtig, dass jeder Patient ein Verständnis beziehungsweise einen transparenten Einblick für den eigenen Körper erhält – dafür nehme ich mir gerne die Zeit die genauen Zusammenhänge näher zu erläutern. Als Unterstützung für die Behandlungen gebe ich gerne Selbsthilfe-Übungen aus dem Yoga oder Qigong mit um die getätigten
Einflüsse aus den Behandlungen abzurunden.

Ich behandle sowohl Erwachsene jeden Alters, als auch Kinder und Säuglinge. Als zweifache Mutter ist Osteopathie für Kinder und Frauengesundheit eine besondere Herzensangelegenheit von mir. Ich spreche deutsch, englisch, spanisch und isländisch und wohne mit meinem Mann und unseren zwei Kindern am Hamburger Stadtrand

 

Osteopathie Hamburg - Therapeutin Marie Hanninger
Osteopathie Hamburg - Therapeutin Sarah Oltmanns

Sarah Oltmanns

Ihre Osteopathin

Als gebürtige Hamburgerin begeistere ich mich sehr für die Arbeit und den Umgang mit Menschen sowie für die intensive Auseinandersetzung mit der Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers. Zunächst habe ich als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin in unterschiedlichen medizinischen Kompetenzen auf Intensivstationen im Krankenhaus gearbeitet, wodurch ich über viele Jahre wertvolle Erfahrungen in verschiedenen Fachrichtungen sammeln konnte.

Durch mein stetes Interesse an der Naturheilkunde sowie meiner Auffassung den menschlichen Körpers als Gesamtheit und als eine in sich funktionierende Einheit zu interpretieren, wollte ich beruflich „zu neuen Ufern aufbrechen“ und habe eine fünfjährige Ausbildung zur Osteopathin am College Sutherland sowie eine zusätzliche Heilpraktiker-Ausbildung absolviert.

Seit jeher begeistert mich das ganzheitliche Feld der Osteopathie sowie die tägliche Arbeit am Menschen aufs Neue. Den Menschen als Ganzes zu interpretieren und die akribische und detailgetreue Vorgehensweise, jeden einzelnen Körper hinsichtlich Physiologie und auch der Beschwerden exakt zu interpretieren, veranlassen mich mein Wissen durch einen regelmäßigen internen Austausch innerhalb der Praxis sowie bei Weiterbildungen zu vertiefen.

Der Mensch steht während der Behandlungen im Mittelpunkt und eine ganzheitliche Arbeit ist aus meiner Sicht wichtig, um jedem Menschen nach bestem Wissen und Gewissen bestmöglich gerecht zu werden. Ich behandle sowohl Erwachsene als auch Kinder ab 10 Jahren. Mein Verständnis als Osteopathin ist es, den Körper des Patienten samt dessen Beschwerden zu verstehen und die Ursachen zu ermitteln und damit den Patienten auf seinem Weg zur Genesung zu begleiten. Mit meiner Arbeit füge ich mich in das ganzheitliche Konzept der Praxis ein, den Zustand von Gesundheit jedes Menschen zu fördern oder präventiv zu erhalten.

hpO Logo