Das Behandlungsspektrum der Chiropraktik in Hamburg

Die Chiropraktik bildet ein wichtiges ergänzendes Element zur Osteopathie und erweitert die ganzheitliche Betrachtungsweise der Praxis für Osteopathie Hamburg, um den menschlichen Körper bestmöglich hinsichtlich Funktionsstörungen zu interpretieren und Ihnen somit eine optimale Behandlungsstrategie bieten zu können.

Behandlung der Lendengegend durch Chiropraktik in Hamburg

Chiropraktik – Was ist das?

Die Chiropraktik ist eine manuelle Behandlungsform zur Behandlung von Gelenken des Bewegungsapparates. Die Betrachtung und Behandlung der Wirbelsäule nimmt in der Chiropraktik eine bedeutungsvolle Rolle ein. In meiner Praxis wende ich hierfür ausschließlich Techniken und schonende Maßnahmen aus der traditionellen, amerikanischen Chiropraktik – ohne Zuhilfenahme von Gerätschaften – an.

Der menschliche Körper besitzt die natürliche Fähigkeit weitreichende Problematiken in der Statik auszugleichen. Langjährige Schutz- und Kompensationsmechanismen des Körpers können jedoch nach einer gewissen Zeit auch zu statischen Fehlbelastungen des Bewegungsapparates führen. Bei langanhaltenden Fehlbelastungen oder bei Traumata sind diese Mechanismen des Körpers aufgebraucht und es können sich Fehlstellungen oder Blockaden (Subluxationen) in der Wirbelsäule einstellen. Hierbei handelt es sich um eine herbeigerufene Störung in der Beweglichkeit der Gelenkflächen, die in einer „Sperre“ münden kann.

Effekte einer chiropraktischen Behandlung:

Bei solchen Blockaden kommt nun die Bedeutsamkeit des Chiropraktikers zum Tragen. Unter Anwendung spezifischer und fachgerechter Techniken wird das blockierte und schmerzende Gelenk mit einer sanften, aber dennoch zügigen Bewegung repositioniert (Adjustierung). Der durchgeführte Impuls des Therapeuten ist von einem äußerst minimalen und gelenkschonenden Bewegungsausschlag gekennzeichnet, was für eine Korrektur in die natürliche Ausgangsstellung der Gelenkflächen zur Genüge ist und somit die Funktionalität der Gelenke, wie „die Rädchen eines Zahnrades“ wiederherstellt. Eine Behandlung der betroffenen Wirbelgelenke hat mitunter positive Einflüsse auf die Funktionalität des Nervensystems (vegetatives, zentrales und peripheres Nervensystem) und der damit verbundenen Muskeln und Organe.

Was ist bei der chiropraktiktischen Behandlung zu beachten?

Bevor die Chiropraktik zum Einsatz kommt, muss bei der Erstbehandlung eine ausführliche Anamnese durchgeführt werden, um einerseits über das Schildern des Schmerzcharakters erste Anhaltspunkte für die Behandlung zu erlangen und andererseits mögliche Vorerkrankungen und damit Risiken für eine chiropraktische Therapie zu ermitteln.

Im Anschluss wird bei der Untersuchung der betroffenen Bereiche des Körpers und die Art der Blockierungen ausfindig gemacht. Darüber hinaus führt der Chiropraktiker bestimmte Sicherheitstests durch, um dem Patienten eine sichere Vorgehensweise während der Behandlungen zu gewährleisten.

Chiropraktische Behandlung der Wirbelsäule

Im weiteren Verlauf wird die Repositionierung der blockierten und fehlgestellten Wirbel durchgeführt. Eine Reihe an Techniken aus der Chiropraktik ähnelt jenen Techniken aus der strukturellen Osteopathie. Aus diesem Grund besitze ich als Osteopath die entsprechende Fähigkeit und Berechtigung, chiropraktische Maßnahmen durchzuführen. Darüber hinaus verfüge ich über eine Zusatzausbildung in der Chiropraktik, damit meine Praxis Ihnen ein breiteres Therapiespektrum ermöglichen kann.

Behandlung des Rückens durch Chiropraktik in Hamburg

Was ist nach einer chiropraktischen Behandlung zu beachten?

Nach einer chiropraktischen Therapie ist es von Belang, Bewegungstests zur Nachsorge-Untersuchung durchzuführen, ob die betroffenen Abschnitte ihre Funktionalität wiedererlangen konnten. Ferner ist es wichtig, dass die betrachteten Bereiche in das Gesamtgebilde integriert und in Relation zum restlichen Körper gestellt werden, um diesen zu einem Regulierungsprozess anzuregen und die gesamten Funktionen wiederherzustellen. Nach der Sitzung können dem Patienten einige Selbsthilfe-Übungen für Zuhause mit auf den Weg gegeben werden, um die Rekonvaleszenz eigenmächtig unterstützend zu begleiten. Des Weiteren wird der weiterführende Verlauf für die nächsten Termine besprochen.

Die Chiropraktik ist als Heilmethode ein Teilabschnitt des ganzheitlichen osteopathischen Konzeptes der Praxis für Osteopathie in Hamburg und findet bei Bedarf unterstützend ihre Anwendung, um den passenden Reiz in Richtung Vitalität, Gesundheit und Funktionalität für Sie zu setzen. Grundsätzlich ist es mein Anspruch, die Behandlungen so sanft wie möglich für Sie zu gestalten. Bei Strukturen mit markanteren Spannungen und Fehlfunktionen werden teilweise direktere Maßnahmen – wie beispielsweise die der Chiropraktik – zu Rate gezogen.

Nehmen Sie gleich jetzt Kontakt auf oder vereinbaren Sie direkt einen Termin.